Sardinien Urlaub Auto

Entdecke die Schönheit Sardiniens: Ein unvergesslicher Urlaub mit dem Auto

Inhaltsverzeichnis

Sardinien Urlaub mit dem Auto rund 4000 KM Strecke! Hier bekommst du Bilder, Videos und Informationen über die Insel, Übernachtung, Strand und Hotels. Gestartet sind wir im Norden bei Hamburg und unser Ziel war die Stadt Olbia auf Sardinien! Die Hinfahrt würde in einem Stück knapp 23 Stunden dauern und es sind 1770 KM.

Wir sind jedoch über die Schweiz gefahren und haben dort übernachtet, so dass wir die ganze Strecke nicht an einem einzigen Tag fahren mussten! Da wir Bekannte in der Schweiz haben konnten wir so, kostengünstig in der Schweiz übernachten.

Davos Steigenberger Hotel
Davos Steigenberger Hotel

Weiter ging die Fahrt nach Sardinien durch die Schweiz in Richtung Mailand Italien! Wir mussten zum Hafen nach Livorno, wo wir dann mit dem Auto auf die Autofähre gefahren sind. An diesem Tag wollten wir eigentlich über Genua fahren, doch wir sind über Piacenza in Richtung Livorno gefahren!

Davos Promenade
Davos Promenade

Ponte Morandi Brücke Italien eingestürzt

An diesem Tag wollten wir eigentlich über Genua fahren doch wir hatten uns zum Glück umentschieden! Das Ganze hätte auch schief gehen können, da die Brücke einstürzte! Wir waren um 9:15 Uhr hinter Mailand gefahren und die Brücke ist um 11:36 eingestürzt! Das hätte uns evtl. erwischen können! Warum auch immer hatten wir uns zum Glück umentschieden!

Ponte Morandi Morandi-Brücke Italien
Ponte Morandi Morandi-Brücke Italien - Quelle: Von Davide Papalini - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Wir selbst hatten vom dem Unglück nichts mitbekommen. Aber die Nachrichten von Freunden und Bekannten hatten wir bekommen, ob es uns denn gut geht 🙂 Jup!

Sardinien Tour geändert
Sardinien Tour geändert

Die Ponte Morandi, auch bekannt als Polcevera-Viadukt, war eine Autobahnbrücke in Genua, Italien. Am 14. August 2018 stürzte ein Teil der Brücke während eines schweren Unwetters ein, was zu einer tragischen Katastrophe führte.

Der Einsturz der Ponte Morandi führte zum Tod von 43 Menschen, darunter Autofahrer, die zum Zeitpunkt des Einsturzes auf der Brücke unterwegs waren, sowie Anwohner in den umliegenden Gebäuden. Es gab auch mehrere Verletzte.

Die Brücke wurde in den 1960er Jahren erbaut und war Teil der Autobahn A10, die eine wichtige Verbindung in der Region darstellte. Der Einsturz der Ponte Morandi hatte erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr und die Infrastruktur in Genua.

Die genaue Ursache des Einsturzes wurde noch nicht endgültig festgestellt, aber es wird angenommen, dass Materialermüdung und strukturelle Probleme eine Rolle gespielt haben könnten. Nach dem Einsturz wurden Untersuchungen eingeleitet, um die genauen Ursachen zu ermitteln und Lehren für zukünftige Brückenkonstruktionen zu ziehen.

Als Reaktion auf den Einsturz der Ponte Morandi wurden umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um den Verkehr wiederherzustellen und die Sicherheit der verbliebenen Infrastruktur zu gewährleisten. Ein neues Projekt, die “Genova San Giorgio Bridge” oder auch “Ponte Genova San Giorgio” genannt, wurde gestartet, um die Brücke zu ersetzen.

Der Einsturz der Ponte Morandi hat nicht nur in Italien, sondern weltweit Aufmerksamkeit erregt und Diskussionen über die Notwendigkeit der regelmäßigen Inspektion, Wartung und Erneuerung von Brücken und Infrastrukturprojekten angeregt, um die Sicherheit der Öffentlichkeit zu gewährleisten.

Autobahnmaut in Italien

Wie üblich muss man in der Schweiz, wie auch eine Autobahnmaut in Italien bezahlen. Wir mussten 28,80€ bezahlen, was nicht unbedingt günstig ist!

Die Autobahnmaut berechnet sich nach der gefahrenen Strecke und wird an Mautstationen fällig, eine Vignette ist nicht erforderlich. Manchmal wird die Maut wie in der Gegend um Mailand auch pauschal berechnet. Für die Telepass-Spuren ist ein Sendegerät nötig.

Autobahnmaut in Italien
Autobahnmaut in Italien

Hafen von Livorno - Fähre Moby nach Sardinien

Nach vielen Stunden Autofahrt sind wir im Hafen von Livorno angekommen! Hier geht es dann weiter mit der Autofähre MOBY.

Hafen von Livorno - Fähre Moby nach Sardinien
Hafen von Livorno - Fähre Moby nach Sardinien

Moby ist eine italienische Fährgesellschaft, die Passagier- und Frachtfährenbetrieb anbietet. Sie bedient auch verschiedene Routen nach Sardinien, einer wunderschönen Insel im Mittelmeer.

Moby bietet regelmäßige Fährverbindungen von verschiedenen italienischen Häfen wie Livorno, Genua, Piombino und Civitavecchia nach Sardinien an. Die wichtigsten Ankunftshäfen auf Sardinien sind Olbia, Porto Torres und Cagliari.

Die Fähren von Moby sind modern und komfortabel ausgestattet und bieten eine Vielzahl von Einrichtungen und Dienstleistungen an Bord. Dazu gehören Restaurants, Bars, Cafés, Geschäfte, Spielbereiche für Kinder, Unterhaltungsmöglichkeiten und oft auch Außendecks, auf denen Sie die Fahrt und die Aussicht auf das Meer genießen können.

Die Fahrtdauer und die Abfahrtszeiten der Moby-Fähren können je nach Route und Saison variieren. Es ist ratsam, im Voraus zu buchen und die aktuellen Fahrpläne auf der offiziellen Website von Moby oder anderen Reiseportalen zu überprüfen. Dort finden Sie auch Informationen zu Preisen, Verfügbarkeit und Sonderangeboten.

Die Fährverbindungen von Moby sind eine beliebte Option für Reisende, die mit dem eigenen Fahrzeug nach Sardinien gelangen möchten. Die Möglichkeit, das Auto auf der Fähre mitzunehmen, bietet Flexibilität und ermöglicht es den Reisenden, die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Es ist wichtig zu beachten, dass sich Informationen zu den Fährverbindungen und Dienstleistungen von Moby ändern können. Daher ist es ratsam, vor der Reise die aktuellen Informationen direkt von der Fährgesellschaft einzuholen oder sich an Reiseagenturen zu wenden, um genaue Details zu erhalten und Ihre Reise entsprechend zu planen.

Wie man ankommt

Nach der Mautstelle Ausfahrt Porto folgst du dem Schild Porto, “Imbarco Passeggeri”, “Via Guido Donegani” und “Moby”.

Check-in

Elektronisches Check-In direkt am Platz vor dem Schiff. Finde dich spätestens 90 Minuten vor der Abfahrt am Hafen ein. Zum Zeitpunkt der Einschiffung musst du das Ticket zusammen mit einem gültigen Ausweis aller Passagiere vorlegen. Auch für Minderjährige ist ein separater Ausweis obligatorisch.

HINWEIS: Wenn du nach Frankreich reist, wird dir empfohlen, die von der Europäischen Gemeinschaft erlassenen Vorschriften zu konsultieren, die Maßnahmen für die nicht gewerbliche Beförderung von Haustieren (Hunde, Katzen und Frettchen) vorsehen.

Sicherheitskontrolle

Security-Check
Zu den geltenden strafrechtlichen Bestimmungen bezüglich Waffen verboten ist, Messer jeder Art und Größe, Bögen, Armbrüste, Harpunen, Äxte, Scheren, Ahlen, Kampfsport – Equipment, sowie alle andere Mittel die als missbräuliche Waffen verwendet werden können, in die Sicherheitszone mitzunehmen.

Fahrtzeit mit der Fähre

Wenn du tagsüber nach Sardinien übersetzt dann dauert die Fahrt rund 7-8 Stunden! Nachts fährt die Fähre rund 8,5 – 9 Stunden.

Fähre Preis Livorno Italien nach Olbia Sardinien

Die Preise von Livorno nach Olbia variieren! Es kommt auf den Tag an, wann du fährst! Wir sind Mitte August auf Sardinien gewesen und zu diesem Zeitpunkt waren viele Volksfeste!

Beispiel 2 Personen 1x Auto

  • 20. Mo. 95€
  • 21. Di. 95€
  • 22. Mi. 85€
  • 23. Do. 85€
  • 24. Fr.105€
  • 25. Sa. 165€
  • 26. So. 105€
  • 27. Mo. 115€
  • 28. Di. 95€
  • 29. Mi. 85€
  • 30. Do. 115€

Durch die Volkfeste wie: I candelieri, Sagra del Redentore, Sagra del Bovino Gallurese oder Festa del turista fahren viele auf die Insel zum feiern! So kam es, dass die Hinfahrt preislich relativ gut war jedoch die Rückfahrt sehr teuer war!

Sardinien ist bekannt für seine zahlreichen traditionellen Volksfeste, die das ganze Jahr über stattfinden und die reiche Kultur und Folklore der Insel feiern. Hier sind einige der beliebtesten Volksfeste auf Sardinien:

1. Sartiglia (Oristano): Dieses berühmte Karnevalsfest findet jedes Jahr in Oristano statt. Es ist eine spektakuläre Veranstaltung, bei der Reiter in traditioneller Kleidung auf prächtig geschmückten Pferden durch die Straßen der Stadt galoppieren und akrobatische Stunts vorführen.

2. Sant’Efisio (Cagliari): Das Fest des Heiligen Efisio ist das größte religiöse Fest auf Sardinien. Es findet jedes Jahr am 1. Mai in Cagliari statt und zieht Tausende von Gläubigen an. Die Prozession, begleitet von traditionellen Trachten, Musik und Tänzen, führt vom Stadtzentrum zur Basilika von Nora.

3. Cavalcata Sarda (Sassari): Dieses farbenfrohe Festival in Sassari, der zweitgrößten Stadt Sardiniens, ist eine Hommage an die sardische Kultur und Tradition. Es findet jedes Jahr im Mai statt und beinhaltet eine große Parade mit tausenden Teilnehmern, die traditionelle Trachten tragen und traditionelle Tänze aufführen.

4. Corsa degli Scalzi (Cabras): Bei diesem einzigartigen Fest in Cabras, im Westen Sardiniens, laufen Männer barfuß und nur mit traditioneller Kleidung bekleidet entlang einer festgelegten Strecke. Dieses Fest hat religiöse Wurzeln und findet am Karfreitag statt.

5. Autunno in Barbagia (verschiedene Dörfer): Dieses Festival, das im Herbst stattfindet, bietet Besuchern die Möglichkeit, die ländliche Kultur und Traditionen Sardiniens in verschiedenen Dörfern der Region Barbagia kennenzulernen. Es gibt traditionelle Handwerksausstellungen, Musik- und Tanzvorführungen sowie die Möglichkeit, lokale Speisen und Getränke zu probieren.

Dies sind nur einige Beispiele für die vielfältigen Volksfeste, die auf Sardinien gefeiert werden. Es gibt noch viele weitere Veranstaltungen, die das ganze Jahr über stattfinden und es wert sind, erkundet zu werden. Es ist ratsam, die genauen Termine und Details der Feste im Voraus zu überprüfen, da sie je nach Jahr und Veranstaltungsort variieren können.

Da wir nachts fahren haben wir auch eine Kabine gebucht, weil wir schlafen wollen. Uns kostete dir Rückfahrt von Sardinien nach Italien rund 500 Euro! Das war schon ein knackiger Preis 😉 Also prüfe vor deiner Fahrt mit der Fähre unbedingt die Preise, damit keine Überraschungen auf dich zukommen!

Hier mal ein Beispiel: Hinfahrt Montag, Rückfahrt Sonntag inklusive Kabine, 1x Auto und 2 Personen. 330,00€ nur für die Fähre! Sollte es Volksfeste geben dann kann das anders aussehen!

Preis Fähre Italien Sardinien
Preis Fähre Italien Sardinien

Urlaub mit dem Auto auf Sardinien

Unser Plan war mit dem Auto die ganze Insel zu erkunden! Da wir also gar nicht wussten wann wir wo sein werden, haben wir uns auch keine Hotels gebucht! Der Plan war, einfach dort ein Hotel zu buchen, wo es uns gerade gefällt! Und so haben wir das dann auch gemacht!

Wenn da nicht das Volksfest gewesen wäre 😉 Viele Hotels waren ausgebucht und es war gar nicht so einfach abends noch eine Unterkunft zu bekommen!

Abfahrt mit der Fähre in Italien

Fähre MOBY Livorno Olbia Sardinien
Fähre MOBY Livorno Olbia Sardinien

Um ca. 21 Uhr waren wir in unserer Kabine angekommen. Hier ein paar Bilder der Kabine!

MOBY Kabine
MOBY Kabine Bett
MOBY Kabine Betten
MOBY Kabine Betten
MOBY Kabine Toilette
MOBY Kabine Toilette
MOBY Kabine Bad
MOBY Kabine Bad

Vorteil der Kabine ist, du hast deine eigene Toilette und dein kleines Bad, wo du auch duschen kannst! Und natürlich kannst du auch schlafen! Viele Reisegäste schlafen draußen in den Fluren auf dem Boden nebeneinander! So macht die eigene Kabine auf der Fähre durchaus Sinn!

Übernachtung Flur Moby Fähre
Übernachtung Flur Moby Fähre

Kantine auf der MOBY Fähre

Du kannst auf der MOBY Fähre in der Kantine Essen kaufen! Die Auswahl ist nicht groß aber um etwas in den Magen zu bekommen reicht es 😉 Das Essen und 2 Getränke lag preislich irgendwo um die 30 Euro!

Essen Moby Fähre Sardinien
Essen Moby Fähre Sardinien
Essen Moby Fähre Sardinien
Essen Moby Fähre Sardinien

Damit du morgens nicht verschlafen kannst, wirst du über den Lautsprecher zwischen den Betten mit einer Durchsage geweckt! Danach geht alles sehr zügig, denn du musst zeitnah die Kabine Räumen, da das Reinigungspersonal die Kabine für die nächsten Gäste säubern will. 

Auf dem Schiffsdeck kannst du dir frischen Kaffee kaufen und die Einfahrt in den Hafen Olbia Sardinien schauen! Die Überfahrt dauert rund 9 Stunden.

Sardinien Hafen MOBY Ankunft
Sardinien Hafen MOBY Ankunft
Sardinien Hafen MOBY Ankunft Deck
Sardinien Hafen MOBY Ankunft Deck
Ankunft in Sardinien
Ankunft Hafen auf Sardinien

Sardinien mit dem Auto erkunden

Sardinien Urlaub Auto
Sardinien Urlaub mit dem Auto

Nachdem wir von der MOBY Fähre runtergefahren sind, haben wir als erstes Mal einen Stopp in einem Restaurant in Macomer gemacht, wo wir gefrühstückt haben. Das war um 11 Uhr Morgens und wir hatten schon 30° Grad. So muss das sein! 

Da unsere Kleidung jedoch im Auto lag, konnten wir uns auf der Fähre nicht sommerlicher anziehen, da man bei der Überfahrt keinen Zutritt zu den Autos hat!

Unser Ziel ist als Erstes in die Stadt Cagliari zu fahren, die sich im Süden auf Sardinien befindet und 277 km entfernt ist! Die Fahrtzeit beträgt rund 3 Stunden bis man dort angekommen ist.

Sardinien Macomer Restaurant L' Oasi
Sardinien Macomer Restaurant L' Oasi
Olbia Cagliari Route
Olbia Cagliari Route

Hotel Best Western Residence Italia in Quartu Sant Elena

In Cagliari angekommen haben wir uns zuerst ein Hotel gebucht, sodass wir von dort aus die Region erkunden können! Pro Tag kostet das Zimmer 145,00€ und man hatte einen schönen Überblick über die Stadt! Hier sind wir eine Nacht geblieben und sind dann weitergefahren.

Hotel Best Western Residence Italia
Hotel Best Western Residence Italia
Hotel Best Western Residence Italia Badezimmer
Hotel Best Western Residence Italia Badezimmer

Das Badezimmer war sehr geräumig, sauber und es gab eine Badewanne in der man auch duschen konnte. 

Hotel Best Western Residence Italia Bett
Hotel Best Western Residence Italia Bett

Das Zimmer war ebenfalls sehr groß. Das Bett war sauber und bequem.

Hotel Best Western Residence Italia Sofa Ecke und Schreibtisch
Hotel Best Western Residence Italia Sofa Ecke und Schreibtisch
Hotel Best Western Residence Italia Zimmer
Hotel Best Western Residence Italia Zimmer

Über die Farben des Sofa´s kann man sich streiten 😉 Praktisch war aber der Schreibtisch, wo man mit seinem Notebook arbeiten konnte.

Hotel Best Western Residence Italia Aussicht
Hotel Best Western Residence Italia Aussicht
Hotel Best Western Residence Italia Sonnenuntergang
Hotel Best Western Residence Italia Sonnenuntergang

Es gab einen kleinen Balkon, wo man gerade so, zu zweit stehen konnte! Da natürlich Rauchverbot im Zimmer ist, brauchten wir den Balkon, um dort zu rauchen.

Einkaufen in der Shopping Mall Carrefour

Carrefour einkaufen Sardinien
Carrefour einkaufen Sardinien

Was für ein riesiges Geschäft! Hier kannst du einfach alles kaufen und es ähnelt einer Metro! So haben wir als Erstes unseren Vorrat aufgefüllt für die nächsten Tage. Schön ist es, dass man hier einfach in Euro bezahlen kann!

Shopping Mall Sardinien einkaufen
Carrefour Shopping Mall Sardinien einkaufen

Da es nebenan einen Mc Donalds gab, haben wir dort etwas gegessen.

Mc Donalds Sardinien
Mc Donalds Sardinien

Auf der anderen Straßenseite war auch gleich der Strand und das Meer.

Strand Meer Sardinien
Strand Meer Sardinien

Der Süden von Sardinien

Der Süden Sardiniens ist eine malerische Region, die für ihre atemberaubenden Küstenlandschaften, kristallklaren Gewässer und reiche kulturelle Geschichte bekannt ist. Hier sind einige Informationen über den Süden Sardiniens:

1. Cagliari: Cagliari ist die Hauptstadt Sardiniens und ein beliebtes Reiseziel im Süden der Insel. Die Stadt ist reich an Geschichte und bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten wie das historische Stadtzentrum mit seiner imposanten Festung, dem Castello, dem römischen Amphitheater, der Kathedrale von Cagliari und den malerischen Gassen der Altstadt.

2. Strände: Der Süden Sardiniens ist berühmt für seine traumhaften Strände. Zu den beliebtesten gehören Poetto Beach in Cagliari, der lange Sandstrand mit kristallklarem Wasser, und Chia Beach mit seinen goldenen Dünen und türkisfarbenen Buchten. Tuerredda, Porto Giunco, Porto Pino und Cala Cipolla sind weitere spektakuläre Strände, die Besucher begeistern.

3. Archäologische Stätten: Im Süden Sardiniens gibt es beeindruckende archäologische Stätten, die Einblicke in die antike Geschichte der Insel bieten. Nora, in der Nähe von Pula, ist eine gut erhaltene römische Stadt mit Überresten von Tempeln, Thermen und Mosaiken. In der Nähe von Villasimius befindet sich die archäologische Stätte von Pranu Muttedu, eine bronzezeitliche Siedlung.

4. Naturparks: Der Süden Sardiniens beherbergt auch einige beeindruckende Naturparks. Der Parco Naturale Molentargius-Saline in Cagliari ist ein wichtiger Lebensraum für Flamingos und andere Vogelarten. Der Parco dei Sette Fratelli – Monte Genis ist ein wildes und bergiges Gebiet, das sich ideal zum Wandern und Erkunden der Natur eignet.

5. Kulinarische Spezialitäten: Die sardische Küche ist reichhaltig und im Süden der Insel finden Sie viele traditionelle Gerichte. Zu den kulinarischen Spezialitäten gehören Porceddu (gegrilltes Spanferkel), Bottarga (getrockneter Fischrogen), Fregola (eine Art von Nudeln), Pane Carasau (dünnes, knuspriges Fladenbrot) und der lokale Likör Mirto.

Der Süden Sardiniens bietet eine einzigartige Mischung aus wunderschöner Natur, reicher Geschichte und köstlicher Küche. Ob Sie die Strände erkunden, antike Ruinen besichtigen oder einfach die entspannte Atmosphäre genießen möchten, der Süden Sardiniens hat für jeden etwas zu bieten.

Von unserem Hotel sind wir dann die Küste im Süden abgefahren und sind immer dort stehen geblieben, wo es interessant aussah. Das Meer hat eine wundervolle schöne blaue Farbe auf Sardinien und es gibt viele traumhafte Strände und Buchten.

Potofino Sardinien
Potofino Sardinien

Wenn du die Küsten abfährst hast du überall die Möglichkeit an der Straße eine Parkmöglichkeit mit dem Auto zu finden. Dann gehst du zu Fuß den Abhang herunter und stehst am Meer! Und das geht überall auf Sardinien.

Via Flumendosa Sardinien
Via Flumendosa Sardinien
Hotel Nuraghe Apartments Sardinien
Hotel Nuraghe Apartments Sardinien

Hier mussten wir einen steilen Abhang herunterlaufen und hatten dann einen sehr schönen Ausblick auf das Meer.

Strada Provinciale 71 Sardinien
Strada Provinciale 71 Sardinien
Marina di Teulada Sardinien
Marina di Teulada Sardinien

Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre

Das Eco Village Baia Delle Ginestre ist ein Hotelkomplex auf Sardinien, der sich im Südwesten der Insel in der Nähe des kleinen Dorfes Santa Margherita di Pula befindet. Hier sind einige Informationen über das Hotel:

1. Lage: Das Eco Village Baia Delle Ginestre liegt inmitten einer malerischen Landschaft mit mediterraner Vegetation und ist von Pinienwäldern umgeben. Es befindet sich in der Nähe des wunderschönen Strandes von Santa Margherita di Pula und bietet somit einen einfachen Zugang zu den Küsten und Buchten der Region.

2. Unterkünfte: Das Hotel bietet verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, darunter Hotelzimmer, Bungalows und Villen. Die Zimmer sind komfortabel und modern eingerichtet und verfügen über Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Sat-TV und eigenes Badezimmer. Die Bungalows und Villen bieten zusätzlich eine Kochnische oder eine voll ausgestattete Küche sowie einen möblierten Außenbereich.

3. Einrichtungen und Aktivitäten: Das Eco Village Baia Delle Ginestre bietet eine Vielzahl von Einrichtungen und Aktivitäten für seine Gäste. Dazu gehören ein großer Außenpool, Tennisplätze, ein Fußballplatz, ein Miniclub für Kinder, ein Fitnesscenter und ein Wellnessbereich. Das Hotel organisiert auch Animationen, Unterhaltungsprogramme und Sportaktivitäten für Gäste aller Altersgruppen.

4. Gastronomie: Im Hotel gibt es mehrere Restaurants und Bars, in denen lokale sardische Spezialitäten sowie internationale Küche serviert werden. Es wird Wert auf frische Zutaten und regionale Produkte gelegt. Gäste können ihre Mahlzeiten im Innenbereich oder im Freien genießen und dabei die herrliche Aussicht auf das Meer und die Umgebung genießen.

5. Umgebung und Ausflugsmöglichkeiten: Die Umgebung des Hotels bietet verschiedene Möglichkeiten für Ausflüge und Erkundungen. In der Nähe befinden sich schöne Strände, historische Stätten wie Nora mit ihren antiken Ruinen und das charmante Dorf Pula mit seinen Geschäften, Restaurants und einem lebendigen Wochenmarkt.

Bitte beachten Sie, dass sich Informationen zu Hotels und ihren Einrichtungen im Laufe der Zeit ändern können. Es wird empfohlen, die offizielle Website des Eco Village Baia Delle Ginestre oder andere vertrauenswürdige Reisequellen zu konsultieren, um die aktuellsten Informationen über das Hotel zu erhalten und Reservierungen vorzunehmen.

Da wir weiter in den Süden auf Sardinien gefahren waren brauchten wir auch ein neues Hotel. Wir fanden das Eco Village Baia Delle Ginestre Hotel.

Ein Doppelzimmer konnten wir nicht bekommen da alles ausgebucht war. So hatten wir ein ganzes Haus gebucht mit einer eigenen Küche, 2 Schlafzimmer und noch weiteren 2 Schlafplätzen im Obergeschoss. Was für eine riesige Hütte für nur 2 Personen 🙂 Hier sind wir einige Tage geblieben, um den Süden von Sardinien zu erkunden.

Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Haus
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Terrasse
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Terrasse
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Terrasse

Unten war der Eingangsbereich mit einem Sofa und einen Ess-Tisch sowie der großen Küche. Hier eine Etage höher waren zwei Schlafzimmer und das Bad. Eine Etage höher standen nochmals 2 Betten. Hier können also mindestens 6 Personen wohnen. Für uns also viel zu groß 😉

Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Panorama
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Panorama

Das Haus hatten wir inklusive Frühstück gebucht. Hier das Restaurant.

Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Restaurant
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Restaurant
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Frühstück
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Frühstück

Das Frühstück wurde dann draußen auf der überdachten Terrasse gegessen.

Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Frühstück Terrasse
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Frühstück
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Frühstückstisch
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Frühstückstisch
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Pool
Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre Pool
Porto di Coaquaddus Sardinien
Porto di Coaquaddus Sardinien

Überall auf Sardinien findet man traumhafte Buchten mit einem so schönen Wasser! So macht es auf jeden Fall Spaß überall mit dem Auto anzuhalten, um zu schauen was man entdecken kann!

Strada Comunale Coaquaddus Sardinien
Strada Comunale Coaquaddus Sardinien
Porto di Torre Cannai Sardinien
Porto di Torre Cannai Sardinien
Porto di Torre Cannai Bucht Sardinien
Porto di Torre Cannai Bucht Sardinien

Ich habe hunderte Fotos gemacht die ich hier nicht alle zeigen kann! Es ist einfach wunderschön auf Sardinien! Egal wo, man an der Küste lang fährt, man findet immer schöne Aussichten zum anschauen, genießen und zum Fotografieren.

An diesem Tag sind wir bis nach Portoscuso gefahren, bis wir dann wieder zurück zum Hotel gefahren sind.

Portoscuso Sardinien
Portoscuso Sardinien

Restaurant neben dem Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre

Neben dem Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre gab es ein Restaurant, wo wir jeden Abend gegessen haben! Ich glaube eine Pizza hat nicht Mal 10 Euro gekostet und… es war die beste Pizza meines Lebens!

Ich kann nicht genau sagen was die dort anders machen beim Pizza backen… aber die war so LECKER! Ich könnte glatt noch Mal zum Pizza Essen dort hinfahren 😉 Wir waren jeden Abend dort zum Essen.

Beste Pizza auf Sardinien
Beste Pizza auf Sardinien

Und beim Essen hatten wir einen schönen Ausblick auf das Meer! Was will man mehr 😉 Und da das Restaurant genau neben an war, brauchten wir auch kein Auto und konnten dort zu fuß hinlaufen, perfekt!

Restaurant Eco Village Baia Delle Ginestre Ausblick auf das Meer
Restaurant Eco Village Baia Delle Ginestre Ausblick auf das Meer

Grotte Is Zuddas - Kalksteinhöhle mit geführten Touren zu einzigartigen Formationen aus Stalaktiten und Heliktiten.

Wer sich für Höhlen interessiert sollte einmal die Kalksteinhöhle Grotte Is Zuddas auf Sardinien besuchen! Die geführte Tour ist absolut interessant und sehr beeindruckend! Eintritt pro Person 10 Euro. 

Die Grotte Is Zuddas ist eine faszinierende Höhle auf Sardinien, Italien. Sie liegt in der Nähe des Ortes Santadi, in der Provinz Carbonia-Iglesias. Die Höhle zeichnet sich durch ihre beeindruckenden Stalaktiten und Stalagmiten aus, die im Laufe von Jahrhunderten durch kalkhaltiges Wasser geformt wurden.

Die Grotte Is Zuddas erstreckt sich über eine Fläche von etwa 5.000 Quadratmetern und hat eine Tiefe von etwa 40 Metern. Sie ist bekannt für ihre außergewöhnlichen Formationen, darunter Säulen, Vorhänge, Perlen und exzentrische Stalaktiten. Die beeindruckenden Tropfsteine und die vielfältigen Farben schaffen eine zauberhafte Atmosphäre.

Um die Grotte Is Zuddas zu erkunden, können Besucher an geführten Touren teilnehmen. Erfahrene Führer führen die Besucher durch die Höhle und erzählen interessante Informationen über die Entstehung und Geschichte der Grotte. Die Tour bietet einen faszinierenden Einblick in die unterirdische Welt Sardiniens.

Es ist ratsam, bequeme Schuhe zu tragen, da der Boden der Höhle uneben sein kann. Außerdem ist die Temperatur in der Höhle konstant kühl, daher wird empfohlen, sich entsprechend zu kleiden. Fotografieren ist in der Grotte Is Zuddas erlaubt, jedoch sollte auf den Schutz der Formationen und die Vermeidung von Blitzlicht geachtet werden.

Die Grotte Is Zuddas ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die die natürliche Schönheit Sardiniens erkunden möchten. Die einzigartigen Formationen und die geheimnisvolle Atmosphäre machen den Besuch zu einem unvergesslichen Erlebnis für Naturliebhaber und Abenteuerlustige.

Grotte Is Zuddas KalksteinhöhleSardinien
Grotte Is Zuddas KalksteinhöhleSardinien
Grotte Is Zuddas Sardinien
Grotte Is Zuddas Sardinien

Der Westen von Sardinien

Weiter ging es vom Norden in den Westen von Sardinien nach Torre.

Der Westen von Sardinien ist eine faszinierende Region, die für ihre unberührte Natur, atemberaubende Küstenlandschaften und kulturellen Schätze bekannt ist. Hier sind einige Informationen über den Westen Sardiniens:

1. Städte und Orte: Die größte Stadt im Westen Sardiniens ist Alghero, die für ihre gut erhaltene Altstadt, die von der katalanischen Kultur geprägt ist, bekannt ist. Alghero bietet charmante Kopfsteinpflasterstraßen, historische Gebäude und eine lebhafte Atmosphäre. Weitere sehenswerte Orte im Westen sind Bosa, eine malerische Küstenstadt mit bunten Häusern entlang des Flusses Temo, und Oristano, eine historische Stadt mit interessanten archäologischen Stätten.

2. Strände: Der Westen Sardiniens bietet einige der schönsten Strände der Insel. Die Küste von Alghero ist berühmt für ihre malerischen Buchten, wie zum Beispiel La Pelosa Beach mit ihrem klaren, türkisfarbenen Wasser und feinem Sand. In der Nähe von Bosa finden Sie traumhafte Strände wie Porto Alabe und S’Abba Druche. Der Strand von Is Arutas ist bekannt für seine ungewöhnlichen Quarzkörner, die das Wasser in verschiedenen Farben schimmern lassen.

3. Naturparks: Der Westen Sardiniens beherbergt auch beeindruckende Naturparks. Der Parco Naturale Regionale di Porto Conte bei Alghero bietet Wanderwege, schöne Küstenlandschaften und die Möglichkeit, die lokale Tier- und Pflanzenwelt zu entdecken. Der Sinis-Halbinsel- und Mal di Ventre-Inseln-Naturpark in der Nähe von Oristano bietet einzigartige Ökosysteme, Sanddünen, Salzwiesen und archäologische Stätten.

4. Archäologische Stätten: Der Westen Sardiniens beherbergt einige bedeutende archäologische Stätten. In der Nähe von Oristano befinden sich die Ruinen der antiken Stadt Tharros, die auf phönizische und punische Zeiten zurückgehen. In der Nähe von Alghero können Besucher die Nekropole von Anghelu Ruju erkunden, eine prähistorische Nekropole mit beeindruckenden Grabstätten.

5. Kulinarische Spezialitäten: Die sardische Küche im Westen der Insel ist reichhaltig und bietet eine Vielzahl von Köstlichkeiten. Probieren Sie unbedingt die Meeresfrüchte und Fischgerichte, wie zum Beispiel die typische Paella von Alghero, die mit lokalen Zutaten zubereitet wird. Die Gegend ist auch bekannt für ihre Weine, insbesondere den Vermentino-Weißwein und den Malvasia-Wein.

Der Westen Sardiniens ist ein vielseitiges Reiseziel, das sowohl natürliche Schönheit als auch kulturelle Schätze bietet. Ob Sie historische Stätten erkunden, an traumhaften Stränden entspannen oder die lokale Küche genießen möchten, der Westen Sardiniens hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Auf dem Weg dorthin sind wir noch zum Strand Spiaggia di Piscinas gefahren!

Der Strand Spiaggia di Piscinas ist ein atemberaubender Strand an der Westküste Sardiniens. Hier sind einige Informationen über diesen einzigartigen Strand:

1. Lage: Der Spiaggia di Piscinas liegt in der Provinz Medio Campidano, etwa 50 Kilometer südwestlich von Oristano. Er befindet sich inmitten einer weitläufigen Dünenlandschaft und ist Teil des Naturparks Parco Geominerario Storico ed Ambientale della Sardegna.

2. Dünenlandschaft: Der Strand zeichnet sich durch seine beeindruckenden Dünen aus, die zu den höchsten Europas gehören. Die goldenen Sanddünen erstrecken sich über mehrere Kilometer entlang der Küste und bieten eine spektakuläre Kulisse. Die Dünen erreichen Höhen von bis zu 60 Metern und erstrecken sich landeinwärts, wodurch eine einzigartige Landschaft entsteht.

3. Naturschutzgebiet: Der Strand und die umliegende Dünenlandschaft sind Teil eines Naturschutzgebiets, das streng geschützt ist. Die Flora und Fauna in diesem Gebiet sind einzigartig und von großer ökologischer Bedeutung. Es ist Heimat verschiedener Pflanzenarten, darunter Stranddisteln und Meeresdatteln, sowie einer Vielzahl von Vogelarten.

4. Strandaktivitäten: Der Spiaggia di Piscinas bietet Besuchern die Möglichkeit, die unberührte Natur und Ruhe zu genießen. Es gibt keine großen touristischen Einrichtungen oder Wassersportmöglichkeiten, was den Strand zu einem idealen Ort für Naturliebhaber und Ruhesuchende macht. Besucher können am Strand spazieren gehen, in der Sonne entspannen und die beeindruckende Landschaft erkunden.

5. Zugang: Der Strand ist über eine asphaltierte Straße von der Hauptstraße SS126 aus erreichbar. Es gibt auch Parkmöglichkeiten in der Nähe des Strandes. Der Zugang zum Strand erfolgt über Holzstege, um die Vegetation und die Dünen zu schützen.

Bitte beachten Sie, dass der Spiaggia di Piscinas aufgrund seiner Schönheit und Naturschutzeinstufung besonderen Schutz genießt. Es ist wichtig, die Umwelt zu respektieren und die Regeln des Naturschutzgebiets einzuhalten, um die einzigartige Landschaft zu bewahren.

Strand Spiaggia di Piscinas Sardinien
Strand Spiaggia di Piscinas Sardinien

Der Strand ist ca. 2,7 Kilometer lang und bietet Meterhohe Dünen die bestiegen werden wollen! Absolut beeindruckend! Hier sollte man mal hinfahren wenn man auf Sardinien ist! Es gibt auch eine Strandbar und Parkplätze für Autos und Wohnmobile. 

Strand Sardinien Spiaggia di Piscinas
Strand Sardinien Spiaggia di Piscinas

An diesem Tag ist das Wetter umgeschlagen und es kam ein Unwetter auf! Starke Regenfälle und Gewitter! Später erfuhren wir, dass bei diesem Unwetter Menschen gestorben sind 🙁

Rio Piscinas Meer Mündung Sardinien
Rio Piscinas Meer Mündung Sardinien

Hier kann man im Hintergrund bereits das aufziehende Unwetter sehen. Da es bereits angefangen hatte zu donnern, sind wir zeitnah zurück zum Auto gegangen, was auch eine gute Entscheidung war 🙂

Dune di Piscinas Dünen Sardinien
Dune di Piscinas Dünen Sardinien

Hotel Torre im Westen auf Sardinien

Das Hotel war für uns das schönste Hotel. Hier hat man einen grandiosen Meerblick und einen wundervollen Sonnenuntergang den man Abends genießen kann. Man hat auch die Möglichkeit auf das Dach zu gehen, wo man ringsherum alles sehen kann! Toller Service, alles sauber und gepflegt wie in jedem unserer Hotels auf Sardinien!

Hotel Torre Reception Sardinien
Hotel Torre Reception Sardinien
Hotel Torre Sonnenuntergang Sardinien
Hotel Torre Sonnenuntergang Sardinien
Hotel Torre Zimmer Sardinien
Hotel Torre Zimmer Sardinien
Hotel Torre Badezimmer Sardinien
Hotel Torre Badezimmer Sardinien

Zum Frühstück hat man sich hier alles geholt was man braucht und konnte sich im Nebenraum oder draußen zum Essen hinsetzen.

Hotel Torre Frühstücksraum Sardinien
Hotel Torre Frühstücksraum Sardinien
Hotel Torre Frühstück Sardinien
Hotel Torre Sitzmöglichkeit mit Meerblick Sardinien
Hotel Torre Outdoor Sardinien
Hotel Torre Outdoor Sardinien

Da es im Hotel kein Restaurant gibt sind wir außerhalb Essen gegangen im Restaurant: Bar Caffé della Torre. Wie auch sonst, gab es wieder Pizza!

Bar Caffé della Torre Sardinien
Bar Caffé della Torre Sardinien

Diese Pizza war auch lecker aber kam geschmacklich nicht ganz an die andere Pizza vom Hotel Eco Village Baia Delle Ginestre heran!

Was sehr lustig war… als wir unsere Pizza bekommen hatten fiel uns auf, dass wir gar kein Besteck hatten?! Daher fragten wir den Kellner danach… viele Minuten später kam dieser dann mit Plastikbesteck zurück.

OK… uns war nicht klar, dass alle in diesem Restaurant ihr Pizza mit den Händen gegessen haben! Das erklärte dann wohl auch, warum der Kellner so lange nach Besteck suchte 😉

Pizza Bar Caffé della Torre Sardinien
Pizza Bar Caffé della Torre Sardinien

Wir haben noch vieles gesehen im Westen von Sardinien jedoch wollten wir nun weiter, bzw. zurück in den Norden von Sardinien. Den Osten hatten wir gar nicht besucht, vielleicht beim nächsten Mal.

Eine echt schöne Landschaft und heftige Berge, also hier ist es keine Seltenheit, dass man viel rauf und runter fahren muss! Wer vielleicht mit einem Wohnmobil oder Wohnwagen unterwegs ist, sollte das vielleicht wissen!

Wo ich das Foto gemachte hatte waren wir in einer Höhe von 300 Metern. Der Berghügel auf dem Foto ist der Monte Arcuentu und er liegt mit dem höchsten Punkt bei 784 Meter.

Der Arcuentuberg mit seinen 784 Meter, ist das am höchsten gelegene Gebiet an der Costa Verde. Er ist vulkanischen Ursprungs mit rauen Gipfeln und findet sich parallel zur Küste.

Monte Arcuentu Sardinien
Monte Arcuentu Sardinien

Der Norden von Sardinien

Der Norden Sardiniens ist eine faszinierende Region, die für ihre atemberaubenden Küstenlandschaften, historischen Städte und kulturellen Schätze bekannt ist. Hier sind einige Informationen über den Norden Sardiniens:

1. Costa Smeralda: Die Costa Smeralda ist eine der bekanntesten Küstenregionen Sardiniens und ein beliebtes Reiseziel für Luxus- und Strandliebhaber. Die Küste zeichnet sich durch kristallklares Wasser, malerische Buchten, weiße Sandstrände und luxuriöse Resorts aus. Porto Cervo ist das bekannteste Dorf in der Region und bietet exklusive Geschäfte, Restaurants und Yachthäfen.

2. Archipel La Maddalena: Vor der Nordküste Sardiniens liegt das Archipel La Maddalena, eine atemberaubende Inselgruppe, die zum Nationalpark Archipel La Maddalena gehört. Die Inseln sind für ihre unberührten Strände, türkisfarbenes Wasser und felsige Küsten bekannt. Es gibt Möglichkeiten zum Segeln, Tauchen und Schnorcheln, um die Schönheit der Inseln und ihrer Unterwasserwelt zu erkunden.

3. Städte und Orte: Im Norden Sardiniens gibt es mehrere interessante Städte und Orte, die einen Besuch wert sind. Alghero ist eine charmante Stadt mit einer gut erhaltenen Altstadt und einer katalanischen Kultur. Sassari ist die zweitgrößte Stadt Sardiniens und bietet eine lebendige Atmosphäre, historische Sehenswürdigkeiten und ein lebhaftes Stadtzentrum. Castelsardo ist ein malerisches Dorf mit einer beeindruckenden mittelalterlichen Burg und engen Gassen.

4. Naturparks: Im Norden Sardiniens gibt es auch einige wunderschöne Naturparks. Der Nationalpark Asinara erstreckt sich über die gleichnamige Insel und bietet eine vielfältige Flora und Fauna. Der Naturpark Monte Limbara bietet eine bergige Landschaft, Wanderwege und spektakuläre Aussichten auf die Umgebung.

5. Kulturelle Sehenswürdigkeiten: Der Norden Sardiniens ist reich an kulturellen Schätzen. In der Stadt Tempio Pausania können Besucher antike Nuraghen, Steintürme aus der Bronzezeit, besichtigen. Die archäologische Stätte von Su Nuraxi bei Barumini ist ein UNESCO-Weltkulturerbe und ein faszinierendes Beispiel für die prähistorische sardische Kultur.

Der Norden Sardiniens bietet eine reiche Mischung aus natürlicher Schönheit, kulturellem Erbe und luxuriösen Stranddestinationen. Ob Sie die Strände erkunden, historische Stätten besichtigen oder die lokale Küche genießen möchten, der Norden Sardiniens bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für Besucher.

Mega Yacht auf Sardinien

In der Bucht von Spiaggia Capriccioli kann man einige Super / Mega Yachten sehen! Hier in meinem Bild zu sehen sind 2 Mega Yachten! Die hintere Yacht ist definitiv viel weiter weg und dennoch so groß zu sehen! Es könnte die Al Mirqab Superyacht sein!
Mega Yacht Sardinien
Mega Yacht Sardinien
Al Mirqab Superyacht
Al Mirqab Yacht - Von Gerd Fahrenhorst - Eigenes Werk, CC BY 3.0

Al Mirqab Mega Yacht. Länge 133 Meter. Baujahr 2008. Tiefgang 4,90 Meter und eine Breite von 20 Metern. Gebaut wurde die Yacht bei Peters Schiffbau im schleswig-holsteinischen Wewelsfleth. Preis rund 300 Million $ USD.

Hotel le Palme Sardinien

Wir haben das Hotel le Palme nordöstlich auf Sardinien bei unserer Durchfahrt gesehen. Eine sehr gepflegte und große Hotelanlage!

Hotel le Palme Sardinien
Hotel le Palme Sardinien

Das Hotel Le Palme ist ein bekanntes Hotel in Sardinien. Hier sind einige Informationen über das Hotel:

1. Lage: Das Hotel Le Palme befindet sich in der Stadt Cannigione an der Nordostküste von Sardinien. Cannigione liegt in der Nähe von bekannten Orten wie Porto Cervo und der Costa Smeralda.

2. Unterkunft: Das Hotel bietet verschiedene Unterkunftsmöglichkeiten, darunter Zimmer und Suiten. Die Zimmer sind komfortabel eingerichtet und verfügen über Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Minibar, Sat-TV und eigenes Badezimmer. Einige Zimmer bieten auch einen Balkon oder eine Terrasse mit Blick auf das Meer oder den Garten.

3. Annehmlichkeiten: Das Hotel Le Palme verfügt über eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, um den Aufenthalt der Gäste angenehm zu gestalten. Dazu gehören ein Außenpool, ein Restaurant, eine Bar, ein Garten und kostenfreies WLAN in den öffentlichen Bereichen. Das Hotel bietet auch einen Parkplatz für Gäste, die mit dem Auto anreisen.

4. Strandzugang: Das Hotel Le Palme bietet Zugang zum Strand, der nur wenige Gehminuten entfernt liegt. Hier können die Gäste die Sonne genießen, im kristallklaren Wasser schwimmen oder Wassersportaktivitäten ausprobieren.

5. Umgebung: Cannigione ist ein beliebter Ausgangspunkt, um die Nordostküste von Sardinien zu erkunden. In der Nähe des Hotels gibt es verschiedene Restaurants, Geschäfte und Cafés. Die Costa Smeralda mit ihren luxuriösen Yachthäfen und exklusiven Boutiquen ist ebenfalls leicht erreichbar.

Bitte beachten Sie, dass es immer ratsam ist, die offizielle Website des Hotels zu besuchen oder sich direkt an das Hotel zu wenden, um aktuelle Informationen zu Preisen, Verfügbarkeit und weiteren Details zu erhalten.

Hotel le Palme Sardinien
Hotel le Palme Sardinien

Wir entschlossen uns jetzt Sardinien wieder zu verlassen und buchten die Rücktour mit der Fähre, diese über 500 Euro kostete. Wären wir am nächsten Tag gefahren, so hätten wir uns für die Nacht ein Hotel nehmen müssen und wir hatten durchgerechnet, dass beides ungefähr auf den gleichen Preis kommt. Am nächsten Tag wäre die Fähre günstiger gewesen, die Preise habe ich ja oben beschrieben. 

Daher sind wir direkt nach Hause gefahren. So konnten wir die Nacht schlafen und sind dann morgens wieder in Italien. Von Italien nach Hamburg sind wir dann in einem Rutsch gefahren 😉

Eine sehr schöne Erfahrung mit dem Auto überall auf Sardinien hinzukommen und sich alles anzusehen! Auto fahren macht uns Spaß und es ist eine sehr schöne Erinnerung für uns! Kann ich nur wärmsten weiterempfehlen!

MOBY Fähre Abfahrt Sardinien
MOBY Fähre Abfahrt Sardinien

Sardinien Informationen

Sardinien ist eine wunderschöne Insel im Mittelmeer und bietet eine Fülle von Sehenswürdigkeiten, kulturellen Schätzen, atemberaubenden Landschaften und einer reichen Geschichte. 

Im Folgenden finden Sie einen umfassenden Überblick über Sardinien mit Informationen zu verschiedenen Aspekten der Insel. 

1. Geographie und Lage:
Sardinien ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer und liegt westlich von Italien, südlich von Korsika und nördlich von Tunesien. Die Insel erstreckt sich über eine Fläche von rund 24.090 Quadratkilometern und hat eine abwechslungsreiche Landschaft, die von hohen Bergen über fruchtbare Ebenen bis hin zu malerischen Küsten reicht.

2. Geschichte:
Die Geschichte Sardiniens reicht weit zurück und die Insel war im Laufe der Jahrhunderte von verschiedenen Kulturen und Zivilisationen beeinflusst. Von den Nuraghen, einer prähistorischen Zivilisation, über die Phönizier, Römer, Vandale, Byzantiner, Araber, Pisaner, Genuesen bis hin zu den Spaniern und schließlich den Italienern hat jede Epoche ihre Spuren auf der Insel hinterlassen.

3. Archäologische Stätten:
Sardinien ist reich an archäologischen Stätten, die einen Einblick in die prähistorische Vergangenheit der Insel geben. Die Nuraghen, massive Steintürme und Festungen, sind das Symbol der sardischen Kultur und können an verschiedenen Orten besichtigt werden. Dazu gehören die Nuraghe Su Nuraxi in Barumini, die nuragische Siedlung von Tiscali und die Gigantengräber von Arzachena.

4. Städte und Dörfer:
Sardinien bietet eine Vielzahl von charmanten Städten und Dörfern, die es zu erkunden gilt. Cagliari, die Hauptstadt Sardiniens, besticht durch ihre schöne Altstadt, historische Gebäude und den imposanten Castello. Alghero, an der Nordwestküste gelegen, ist bekannt für seine katalanische Kultur, gut erhaltene Stadtmauern und eine malerische Altstadt. Weitere sehenswerte Orte sind Sassari, Olbia, Bosa, Castelsardo und Oristano.

5. Strände und Küste:
Sardinien ist für seine atemberaubenden Strände und kristallklares Wasser bekannt. Die Küste bietet endlose Sandstrände, versteckte Buchten und beeindruckende Felsformationen. Zu den beliebten Stränden gehören die Costa Smeralda mit ihren luxuriösen Resorts, die Bucht von Chia mit ihren weißen Dünen, der Strand von Stintino mit dem berühmten La Pelosa Beach und der Strand von Porto Pino mit seinen charakteristischen Sanddünen.

6. Natur und Landschaft:
Die Natur Sardiniens ist vielfältig und bietet eine beeindruckende Lands

chaft. Im Landesinneren finden Sie majestätische Berge wie den Gennargentu, der mit dem Punta La Marmora den höchsten Punkt der Insel erreicht. Es gibt auch fruchtbare Ebenen, Olivenhaine, Weinberge und Korkeichenwälder. Die Grotta di Nettuno, eine beeindruckende Tropfsteinhöhle an der Küste von Alghero, und die Schlucht Su Gorroppu sind nur zwei Beispiele für die faszinierenden natürlichen Formationen auf der Insel.

7. Traditionen und Feste:
Sardinien hat eine reiche Kultur und eine Vielzahl von Traditionen und Festen, die das ganze Jahr über gefeiert werden. Das Fest der “Sartiglia” in Oristano, die “Cavalcata Sarda” in Sassari und das “Mamuthones” in Mamoiada sind nur einige der bekanntesten Feste, bei denen traditionelle Trachten, Musik und Tänze im Mittelpunkt stehen.

8. Kulinarische Spezialitäten:
Die sardische Küche ist reich an Aromen und traditionellen Gerichten. Zu den kulinarischen Spezialitäten gehören das bekannte “Porceddu” (Spanferkel), sardischer Pecorino-Käse, “Culurgiones” (hausgemachte Teigtaschen), “Malloreddus” (Gnocchi aus Hartweizengrieß) und “Seadas” (frittierte Teigtaschen mit Käse und Honig). Dazu können Sie köstliche Weine wie den Cannonau, Vermentino und Vernaccia di Oristano genießen.

9. Outdoor-Aktivitäten:
Sardinien bietet eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten für Naturliebhaber und Abenteuerlustige. Von Wanderungen in den Bergen über Radtouren, Tauchen, Segeln, Kajakfahren bis hin zu Klettern und Surfen gibt es für jeden etwas zu entdecken.

10. Anreise und Unterkunft:
Sardinien ist gut mit dem Flugzeug erreichbar, da es internationale Flughäfen in Cagliari, Alghero und Olbia gibt. Es gibt auch Fährverbindungen von Italien und Korsika aus. Die Unterkunftsoptionen reichen von luxuriösen Resorts und Hotels über charmante Agriturismos (Landgasthöfe) bis hin zu Ferienhäusern und Campingplätzen.

Das waren einige Informationen über Sardinien, eine faszinierende Insel mit einer reichen Kultur, atemberaubenden Landschaften und einer Vielzahl von Aktivitäten für Besucher jeden Alters. Es gibt jedoch noch viel mehr zu entdecken und zu erkunden, wenn es um diese schöne Insel geht.

Wetter

Das Wetter auf Sardinien variiert je nach Jahreszeit. Die Insel liegt im Mittelmeerklima, was bedeutet, dass die Sommer warm und trocken sind, während die Winter mild und feucht sind. Hier ist eine Übersicht über das Wetter auf Sardinien:

1. Frühling (März bis Mai): Der Frühling ist eine angenehme Jahreszeit auf Sardinien. Die Temperaturen steigen allmählich an, und es gibt mehr Sonnenschein. Die Durchschnittstemperaturen liegen normalerweise zwischen 15°C und 20°C. Es kann gelegentlich zu Regenfällen kommen, aber die Natur beginnt zu blühen, und die Landschaft ist wunderschön.

2. Sommer (Juni bis August): Der Sommer auf Sardinien ist heiß und sonnig. Die Temperaturen liegen normalerweise zwischen 25°C und 30°C, können aber an manchen Tagen auch über 35°C steigen. Es gibt nur selten Regen, und die Tage sind lang und sonnig. Der Sommer ist die Hauptsaison für den Strandurlaub auf der Insel.

3. Herbst (September bis November): Der Herbst ist eine angenehme Jahreszeit auf Sardinien, mit milden Temperaturen und weniger Touristen. Die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 20°C und 25°C. Es kann vereinzelt zu Regenfällen kommen, aber die Sonne scheint immer noch häufig. Der Herbst ist eine gute Zeit, um die Insel zu erkunden und Wanderungen in der Natur zu unternehmen.

4. Winter (Dezember bis Februar): Der Winter auf Sardinien ist mild, aber feucht. Die Temperaturen liegen normalerweise zwischen 10°C und 15°C, können aber auch darunter fallen. Regenfälle sind häufig, und die Vegetation ist grün und üppig. Die Wintermonate sind ruhiger auf der Insel, aber es gibt immer noch einige kulturelle Veranstaltungen und Festivals.

Es ist wichtig zu beachten, dass das Wetter auf Sardinien regional variieren kann. Die Küstenregionen haben tendenziell mildere Temperaturen und sind vom Mittelmeer beeinflusst, während das Landesinnere kühler sein kann, insbesondere in den Bergen.

Es wird empfohlen, das aktuelle Wetter vor Ihrer Reise zu überprüfen und die geeignete Kleidung und Ausrüstung entsprechend mitzunehmen.

Beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Sardinien hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Aktivitäten ab. Hier sind einige Empfehlungen für verschiedene Interessen:

1. Strandurlaub: Die Sommermonate von Juni bis August sind ideal für einen Strandurlaub auf Sardinien. Das Wetter ist warm bis heiß, und die Wassertemperaturen erreichen angenehme Werte. Die Strände sind belebt, und es gibt viele Wassersportmöglichkeiten. Allerdings ist dies auch die Hauptsaison, und die Preise können höher sein.

2. Outdoor-Aktivitäten: Frühling (März bis Mai) und Herbst (September bis November) sind großartige Zeiten, um Sardinien zu besuchen, wenn Sie Aktivitäten wie Wandern, Radfahren oder Klettern genießen möchten. Das Wetter ist angenehm, nicht zu heiß, und die Landschaft ist grün und blühend. Die Preise sind in der Nebensaison tendenziell niedriger, und die touristischen Attraktionen sind weniger überlaufen.

3. Kulturelle Erkundungen: Sardinien hat eine reiche Geschichte und Kultur, und Sie können das ganze Jahr über kulturelle Stätten und Veranstaltungen besuchen. Wenn Sie jedoch die großen Touristenmassen vermeiden möchten, ist der Winter eine gute Zeit, um die historischen Städte und archäologischen Stätten zu erkunden. Die milden Temperaturen und die geringere Besucherzahl ermöglichen ein entspanntes Erlebnis.

4. Wein- und Gastronomietouren: Der Herbst ist eine ausgezeichnete Zeit für Weinliebhaber und Feinschmecker, da die Weinlese stattfindet und verschiedene Festivals und Veranstaltungen rund um die sardische Küche stattfinden. Sie können die lokalen Weingüter besuchen, an Verkostungen teilnehmen und die kulinarischen Spezialitäten der Region genießen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Sardinien zu jeder Jahreszeit etwas zu bieten hat. Wenn Sie die touristische Hauptsaison vermeiden möchten, aber trotzdem warmes Wetter genießen möchten, sind der Frühling und der Herbst ideal. 

Beachten Sie jedoch, dass das Wetter immer variabel sein kann, und es ist ratsam, vor Ihrer Reise die aktuellen Wetterprognosen zu überprüfen.

Sprache

Die offizielle Sprache auf Sardinien ist Italienisch. Die Mehrheit der Einwohner spricht Italienisch als Muttersprache. Wenn Sie also Italienisch sprechen, werden Sie keine Probleme haben, sich auf der Insel zu verständigen.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass auf Sardinien auch eine regionale Sprache gesprochen wird, die als Sardisch bekannt ist. Sardisch ist eine eigenständige Sprache und gehört zur romanischen Sprachfamilie. Es gibt verschiedene Varianten des Sardischen, die je nach Region unterschiedlich sein können. Obwohl die Mehrheit der Bevölkerung Italienisch spricht, hört man in einigen ländlichen Gebieten noch Sardisch als Alltagssprache.

Da Sardinien ein beliebtes Reiseziel ist, sprechen viele Einheimische, insbesondere im Tourismussektor, auch Englisch. In den größeren Städten und Touristengebieten werden Sie wahrscheinlich keine Schwierigkeiten haben, sich auf Englisch zu verständigen. Es kann jedoch hilfreich sein, einige grundlegende italienische Ausdrücke und Höflichkeitsformen zu lernen, um Ihre Reiseerfahrung zu verbessern und die Einheimischen zu beeindrucken.

Es ist immer eine nette Geste, wenn man ein paar Wörter der Landessprache beherrscht, um Hallo (Ciao), Danke (Grazie), Bitte (Per favore) und Entschuldigung (Scusa) zu sagen. Dies zeigt Wertschätzung für die Kultur und erleichtert die Kommunikation, besonders abseits der touristischen Gebiete.

Währung

Die offizielle Währung in Sardinien (und in ganz Italien) ist der Euro (€). Als Teil der Eurozone akzeptieren die meisten Geschäfte, Restaurants, Hotels und touristischen Einrichtungen auf Sardinien Zahlungen in Euro.

Es gibt Geldautomaten (Bancomat) in den meisten Städten und touristischen Gebieten, an denen Sie Bargeld abheben können. Kreditkarten werden auch weitgehend akzeptiert, insbesondere in größeren Geschäften, Hotels und Restaurants. Es ist jedoch ratsam, immer etwas Bargeld bei sich zu haben, insbesondere in ländlichen Gebieten oder kleineren Geschäften, in denen Kartenzahlungen möglicherweise nicht akzeptiert werden.

Es ist auch wichtig zu beachten, dass einige Restaurants und Geschäfte möglicherweise keine Kreditkarten mit PIN-Code akzeptieren. Daher ist es ratsam, immer eine Karte dabei zu haben, die einen PIN-Code erfordert, oder ausreichend Bargeld bereitzuhalten.

Wenn Sie aus einem Land mit einer anderen Währung anreisen, können Sie Ihr Geld an Wechselstuben (Cambio) oder in Banken umtauschen. Es ist ratsam, dies in größeren Städten oder an Flughäfen zu erledigen, da die Wechselkurse normalerweise günstiger sind als in touristischen Gebieten.

Denken Sie daran, dass bei Geldwechselgeschäften oder Geldabhebungen Gebühren anfallen können. Es ist ratsam, sich vorab über die Gebühren Ihrer Bank oder Ihres Kreditkartenanbieters zu informieren, um unerwartete Kosten zu vermeiden.

Generell ist es immer eine gute Idee, etwas Bargeld für kleine Ausgaben und Notfälle dabei zu haben, während Sie auf Sardinien reisen.

Sehenswürdigkeiten

Sardinien bietet eine Vielzahl von beeindruckenden Sehenswürdigkeiten, die sowohl Naturliebhaber als auch Kulturinteressierte begeistern. Hier sind einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf der Insel:

1. Costa Smeralda: Die Costa Smeralda ist eine Küstenregion im Nordosten Sardiniens und ein beliebtes Reiseziel für Luxusreisende. Die Region zeichnet sich durch ihre wunderschönen Strände, kristallklares türkisfarbenes Wasser und exklusive Resorts aus.

2. Archipel von La Maddalena: Das Archipel von La Maddalena liegt vor der Nordküste Sardiniens und besteht aus sieben Hauptinseln und zahlreichen kleineren Inseln. Es ist ein geschütztes Meeresgebiet von außergewöhnlicher Schönheit mit atemberaubenden Stränden, einsamen Buchten und glasklarem Wasser.

3. Nuraghen: Sardinien ist bekannt für seine prähistorischen Nuraghen, mysteriöse steinerne Türme, die zwischen 1800 und 500 v. Chr. erbaut wurden. Diese beeindruckenden Strukturen sind einzigartig für Sardinien und können an verschiedenen Orten auf der Insel besichtigt werden, wie z.B. Su Nuraxi bei Barumini, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

4. Cagliari: Die Hauptstadt Sardiniens, Cagliari, ist eine faszinierende Stadt mit einer reichen Geschichte und einer malerischen Lage am Meer. Besuchen Sie die Altstadt (Castello) mit ihrer beeindruckenden Stadtmauer, dem Dom von Cagliari und dem Nationalmuseum für Archäologie.

5. Grotta di Nettuno: Die Grotta di Nettuno (Neptunsgrotte) ist eine beeindruckende Tropfsteinhöhle an der Nordwestküste Sardiniens in der Nähe von Alghero. Die Höhle ist mit faszinierenden Stalaktiten und Stalagmiten geschmückt und kann entweder über den Landweg oder mit dem Boot erreicht werden.

6. Costa Paradiso: Die Costa Paradiso im Norden Sardiniens ist bekannt für ihre spektakulären Felsformationen und die unberührte Schönheit ihrer Küste. Die dramatischen roten Felsen und das kristallklare Wasser machen diesen Ort zu einem beliebten Ziel für Naturliebhaber und Taucher.

7. Tharros: Tharros ist eine antike phönizische und römische Stadt an der Westküste Sardiniens. Hier können Besucher die gut erhaltenen Ruinen erkunden und einen Einblick in die Geschichte der Insel gewinnen.

8. Gennargentu-Nationalpark: Der Gennargentu-Nationalpark im Zentrum von Sardinien ist ein Paradies für Naturliebhaber. Hier finden Sie beeindruckende Berge, tiefe Schluchten, malerische Seen und eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Es gibt auch Wanderwege, die es ermöglichen, die Schönheit des Parks zu erkunden.

Das sind nur einige der vielen Sehenswürdigkeiten, die Sardinien zu bieten hat. Die Insel ist reich an natürlicher Schönheit, Geschichte und Kultur. Egal, ob Sie die Strände erkunden, antike Ruinen besichtigen oder die atemberaubende Landschaft genießen möchten, Sardinien wird Sie mit seiner Vielfalt und Schönheit begeistern.

Sardinien Urlaub mit dem Auto rund 4000 KM
Auf Pinterest teilen
*In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf gelangst du direkt zum Anbieter. Solltest du dich dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Danke für deine Unterstützung! Angebote sind immer nur gültig zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels. Preise können sich ändern. Bitte überprüfe den aktuellen Preis auf der Website des Links.
Picture of Broschi
Broschi
Moin ich bin Broschi und das hier ist mein Blog. Abonniere gerne auch meinen Youtube Kanal! Du findest mich auch auf Pinterest, Instagram und Twitter. Kennst du schon meinen Amazon Shop*?
Amazon Shop
Affiliate Link!
ebay Angebote
Affiliate Link
Broschis Blog Newsletter
NEWSLETTER ABONNIEREN!
Teile die Begeisterung: Erzähle deinen Freunden von diesem Artikel! Und lass uns deine Gedanken hören – hinterlasse mir jetzt deinen Kommentar!

Deine Gedanken sind gefragt! Hast Du Fragen oder Ideen für den Artikel, lass sie raus. Dein Kommentar öffnet die Tür zu lebhaften Diskussionen und bietet eine Plattform für den Austausch von Wissen und Hilfe unter den Lesern. Teile gerne auch mit, falls dir etwas gefehlt hat – wir sind gespannt auf deine Meinung!

Schreibe deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert