Die neusten Grafikkarten von Nvidia & AMD

Grafikkarten News Release
Inhaltsverzeichnis

23.11.2022

Derzeit gibt es die RTX 4080 & 4090 zu kaufen

Möchtest du aktuell eine neue Grafikkarte kaufen, so solltest du nicht auf die RTX 4070 oder RTX 4060 warten, denn diese könnten erst im Frühjahr 2023 erscheinen! Ist die RTX 4080 aktuell zu teuer für dich, so kannst du auch Ausschau halten nach den 3080 oder 3090 Grafikkarten.

Eine RTX 3080 Grafikkarte kannst du aktuell schon zwischen 800 und 950 Euro kaufen! Eine RTX 3090 ab 1300 Euro, also rund 500 Euro mehr! Da die neuen RTX 4000 Grafikkarten sehr teuer sind fallen die Preise nicht für die älteren Grafikkarten sondern steigen vielmehr!

Die Preisentwicklung bei den Grafikkarten kannst du dir auf meinem Bionka.de Preisvergleich anschauen!

RTX Grafikkarten Preise steigen
RTX Grafikkarten Preise steigen

29.09.2022

Vorstellung der neuen Nvidia RTX 4000 Serie am 20.09.2022

Die RTX 4080 mit 16GB ab 1469€ die RTX 4080 mit 12 GB ab 1099€ und natürlich die RTX 4090 ab 1949€. Derzeit an den hohen Preis ist der Dollar Euro Kurs schuld dran.

Technische Daten NVIDIA RTX 4090

NVIDIA CUDA-Recheneinheiten 16384
Boost-Taktung (GHz) 2,52
Speichergröße 24 GB
Speichertyp GDDR6X

Technische Daten NVIDIA RTX 4080 16 GB

NVIDIA CUDA-Recheneinheiten 9728
Boost-Taktung (GHz) 2,51
Speichergröße 16 GB
Speichertyp GDDR6X

Technische Daten NVIDIA RTX 4080 12 GB

NVIDIA CUDA-Recheneinheiten 7680
Boost-Taktung (GHz) 2,61
Speichergröße 12 GB
Speichertyp GDDR6X

Die neuen RTX 4000 Grafikkarte kannst du hier kaufen

GeForce RTX 4090 GeForce RTX 4080 (16GB) GeForce RTX 4080 (12GB)
Anschauen Anschauen Anschauen
Technische Daten des Grafikprozessors
NVIDIA CUDA®-Recheneinheiten 16384 9728 7680
Boost-Taktung (GHz) 2.52 2.51 2.61
Basistaktung (GHz) 2.23 2.21 2.31
Technische Daten des Speichers:
Standard-Speicherkonfiguration 24 GB GDDR6X 16 GB GDDR6X 12 GB GDDR6X
Breite der Speicherschnittstelle 384 Bit 256 Bit 192 Bit
Unterstützte Technologien:
Raytracing-Kerne 3. Generation 3. Generation 3. Generation
Tensor-Recheneinheiten 4. Generation 4. Generation 4. Generation
Name der NVIDIA-Architektur Ada Lovelace Ada Lovelace Ada Lovelace
NVIDIA DLSS 3 3 3
NVIDIA Reflex Ja Ja Ja
NVIDIA Broadcast Ja Ja Ja
PCI Express Gen 4 Ja Ja Ja
Resizable BAR Ja Ja Ja
NVIDIA® GeForce Experience Ja Ja Ja
NVIDIA Ansel Ja Ja Ja
NVIDIA FreeStyle Ja Ja Ja
NVIDIA ShadowPlay Ja Ja Ja
NVIDIA Highlights Ja Ja Ja
NVIDIA G-SYNC® Ja Ja Ja
Game Ready-Treiber Ja Ja Ja
NVIDIA Studio-Treiber Ja Ja Ja
NVIDIA Omniverse Ja Ja Ja
Microsoft DirectX® 12 Ultimate Ja Ja Ja
NVIDIA GPU Boost Ja Ja Ja
NVIDIA NVLink (SLI-Ready) No No No
Vulkan RT API, OpenGL 4.6 Ja Ja Ja
NVIDIA Encoder (NVENC) 2x 8. Generation 2x 8. Generation 2x 8. Generation
NVIDIA Decoder (NVDEC) 5. Generation 5. Generation 5. Generation
AV1 Encode Ja Ja Ja
AV1 Decode Ja Ja Ja
CUDA-Fähigkeit 8.9 8.9 8.9
VR Ready Ja Ja Ja
Unterstützte Anzeigeoptionen:
Maximale digitale Auflösung (1) 7680×4320 7680×4320 7680×4320
Standard-Bildschirmanschlüsse HDMI(2), 3x DisplayPort(3) HDMI(2), 3x DisplayPort(3) HDMI(2), 3x DisplayPort(3)
Multidisplayfähig 4 4 4
HDCP 2.3 2.3 2.3
Abmessungen der Karte
Länge 304 mm 304 mm Unterschiedlich je nach Hersteller
Breite 137 mm 137 mm Unterschiedlich je nach Hersteller
Steckplatz 3 Steckplätze (61mm) 3 Steckplätze (61mm) Unterschiedlich je nach Hersteller
Temperatur- und Leistungsdaten:
Max. Temperatur der Grafikkarte (in °C) 90 90 90
Leistungsaufnahme der Grafikkarte (W) 450 320 285
Erforderliche Systemleistung (W) (4) 850 750 700
Erforderliche Stromanschlüsse 3x PCIe-8-poliges Kabel (Adapter im Lieferumfang) ODER 1x PCIe-Kabel der 5. Generation mit 450 W oder mehr 3x PCIe-8-poliges Kabel (Adapter im Lieferumfang) ODER 1x PCIe-Kabel der 5. Generation mit 450 W oder mehr 2x PCIe-8-poliges Kabel (Adapter im Lieferumfang) ODER 1x PCIe-Kabel der 5. Generation mit 450 W oder mehr
Anschauen Anschauen Anschauen

19.05.2022

Grafikkarten und Prozessoren: Preise sollen wieder steigen!

CPU und GPU Preise sollen wieder im Preis ansteigen. Der Preisanstieg betrifft alle gängigen Hersteller, die von Samsung UMC und TSMC beziehen auch von Intel über AMD bis Nvidia.

Nachdem es noch hieß, dass alles preislich sehr gut aussieht und die Preise gerade auch rüber Grafikkarten ordentlich gefallen waren, wendet sich demnächst das Blatt wieder und die Preise werden wohl steigen!

Grund für den neuen Preisanstieg sind neben schlechter Lieferketten vor allem die steigenden Kosten bei den wichtigsten Chip Herstellern TSMC, Samsung und UMC. Diese werden wegen steigender Produktionskosten bald ihre Preise anheben müssen, wie der Report der Nachrichtenseite Bloomberg zeigte.

Am stärksten betroffen sollen Samsung Chip Abnehmer sein, die mit einer möglichen Preissteigerungen von 15 bis 20 Prozent rechnen müssen. Samsung produziert unter anderem aber auch für Qualcomm und Nvidia, aber auch AMD und Intel bleiben dann nicht verschont.

Die Preiserhöhungen sollen nicht nur aktuelle Grafikchips und Prozessoren treffen, sondern auch kommende Produkte 2022, wie zum Beispiel die Ryzen 7000 Prozessoren oder auch die neue Nvidia Geforce RTX 4000 Chips. Diese sind dann auch zusätzlich von den höheren Kosten in der Produktion betroffen.

16.05.2022

Nvidia RTX 4000 vielleicht doch schon früher am Start?

Aktuelle Hinweise aus dem Internet, des für seine immer wieder treffsicheren Informationen bekannten Hardware-Leakers, deuten nun jedoch einen wesentlich früheren Release an als bis jetzt gedacht. Zumindest mit Blick auf Nvidias Geforce RTX 4000, denn diese wurden ja bis jetzt zum Ende des Jahres eingeplant!

Dem aktuellen Tweet zufolge werde schon im frühen dritten Quartal 2022 neue Grafikkarten erscheinen. Das impliziert einen Launch möglicherweise schon im Juli oder Anfang August.

12.05.2022

NEUE AMD Grafikkarten 2022: 6950 XT / 6750 XT / 6650 XT

Es gibt neue AMD Grafikkarten die seit Mai 2022 im Handel sind! Die Radeon AMD RX 6950 XT, Radeon AMD RX 6750 XT und die AMD Radeon 6650 XT können ab Heute gekauft werden!

  • RX 6950 XT
  • Recheneinheiten: 80
  • Ray Accelerators: 80
  • Game Frequency: 2100 MHz
  • Infinity Cache: 128 MB
  • Max. Speichergröße: 16 GB
  • Speichertyp: GDDR6
  • RX 6750 XT
  • Recheneinheiten: 40
  • Ray Accelerators: 40
  • Game Frequency: 2495 MHz
  • Infinity Cache: 96 MB
  • Max. Speichergröße: 12 GB
  • Speichertyp: GDDR6
  • RX 6650 XT
  • Recheneinheiten: 32
  • Ray Accelerators: 32
  • Game Frequency: 2410 MHz
  • Infinity Cache: 32 MB
  • Max. Speichergröße: 8 GB
  • Speichertyp: GDDR6

Die Mining Bremse bei Nvidia LHR RTX 3000 Grafikkarten wurde aufgehoben

09.05.2022

Nvidias LHR “Lite Hash Rate” Grafikkarten können nun wieder uneingeschränkt Ethereum schürfen. Dank der aktualisierten Mining-Software, die 100 Prozent der ursprünglichen Performance verspricht. Damit wird die Mining Bremse von Nvidia zumindest vorläufig komplett aufgehoben.

Viele PC Grafikkarten der Nvidia RTX 3000 Serie werden als LHR Version verkauft! Dabei wird die Performance beim Schürfen (Minen) von Ethereum absichtlich, um circa die Hälfte reduziert.

Diese Maßnahme musste Nvidia ergreifen, um zu verhindern, dass die Gaming Grafikkarten in Massen von Krypto Farmen gekauft werden und so der Gamer keine mehr kaufen kann! Im Gegenzug wurden die Grafikkarten, wegen der Angebot und Nachfrage extrem teuer!

Derzeit fallen die Preise der Grafikkarten und sie sind teilweise wieder fast zum UVP Preis käuflich, was wohl jeden Gamer erfreuen wird! Solltest du noch keine neue Grafikkarten gekauft haben, weil du noch warten wolltest dann ist jetzt ein guter Zeitpunkt mal die Preise zu prüfen!

Schau dir hier im Preisvergleich die aktuellen Preise für Grafikkarten an und vergleiche den Preisverlauf, wo du genau sehen kannst was die Grafikkarte in den letzten 60 Tagen gekostet hat!

Preisentwicklung MSI GeForce RTX 3070 SUPRIM X 8G LHR
Preisentwicklung MSI GeForce RTX 3070 SUPRIM X 8G LHR

Geforce RTX 4000: Angeblich mit 100 TFLOPS

03.05.2022 Die Nvidia Geforce RTX 4090 soll angeblich mit 100 TFLOPS FP32-Performance kommen. Der AD102 Chip wäre damit etwas schneller als Navi 31 von AMD. Der Geforce RTX 4000 Grafikkarte wird als AD102 schon seit geraumer Zeit 18.432 FP32-Shader nachgesagt. Man vermutet, dass damit die Geforce RTX 4090 bestückt wird und die soll laut jüngsten Gerüchten etwas über 100 TFLOPS Rasterleistung erreichen. Damit auch etwas mehr als die schnellste AMD Radeon RX 7000, die 92 TFLOPS haben soll. Die Gerüchte machten bisher deutlich, dass Nvidia die Shader-Zahl beim Flaggschiff deutlich aufstocken will, der Sprung zum nächst kleineren Modell (Geforce RTX 4080) aber umso großer werden solle. Die soll dann laut den Daten, die man im Internet lesen kann, das Niveau einer RTX 3090 erreichen. Demnach bedeute diese, dass Nvidia die Leistung um einen Sprung und eine Preislage verschiebt. So bekäme man bei einer Geforce RTX 4080 etwa die Leistung, der Geforce RTX 3090. 600 Watt TGP wären im Moment jedenfalls realistisch zu sein, für OC-Modelle und eine mögliche Ti könnte auch darüber hinausgehen.
Chip SM GPC TPC Shader Cache Speicherbus Speicher
AD102 144 12 72 18.432 96 MiB 384 Bit 24 GiB
AD103 84 7 48 10.752 64 MiB 256 Bit 16 GiB
AD104 60 5 30 7.680 48 MiB 192 Bit 12 GiB
AD106 36 3 18 4.608 32 MiB 128 Bit 8 GiB
AD107 24 3 12 3.072 32 MiB 128 Bit 8 GiB
*Tabelle PGH

Ist das die neue Nvidia RTX 4090 Ti?

28.04.2022

Im Internet ist zu lesen, dass Nvidia laut einem Leak zufolge gerade eine Grafikkarte mit einer TGP testet, die doppelt so hoch ist wie die der RTX 3090 Ti. Könnte das die neue Geforce RTX 4090 Ti werden?

Demnach könnte die RTX 4090 Ti bis zu 900 Watt Leistung aufnehmen. Noch in diesem Jahr wird die neue Nvidia Grafikkarten-Generation erwartet, die mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auf den Namen RTX 4000 hören wird. meistens kommen neue Modelle ja vor Weihnachten raus.

Der Vollausbau der Lovelace-Architektur (von Ada Lovelace) AD102 soll es demnach auf 18.432 Recheneinheiten bringen, somit also fast 8.000 mehr als die gerade vor kurzem neu veröffentlichte RTX 3090 Ti mit (10.752 Rechenkerne). Um die auch ALUs genannten Kerne bei gleichzeitig hohen Taktraten zu befeuern, saugt das inoffizielle RTX-3000-Flaggschiff bis zu 450 Watt.

Die Leistungsaufnahme mit der kommenden Grafikkarten Generation wird noch weiter steigen. Bisherige Gerüchte sprechen von bis zu 850 Watt, wobei die RTX 4090 auf eine TGP (Total Graphics Power) von 600 Watt ausgelegt sei. Die aktuellste Meldung stammt aus der Feder des bekannten Leakers @kopite7kimi. Dessen Vorhersagen haben sich in der Vergangenheit sehr oft als treffsicher erwiesen.

Die neue RTX 4090 Ti mit einer Leistungsaufnahme von 900 Watt?

Nvidia teste gerade an der AD102-GPU mit satten 48 GByte GDDR6X-Videospeicher und einer TGP von 900 Watt. Also noch einmal mehr, als bislang bereits vermutet wurde. Um welche neue Grafikkarte es sich genau handelt, ist derzeit noch unklar. Ungewiss ist auch, ob dieses Grafikkarten Modell überhaupt jemals in Serie gehen wird.

Falls doch, könnte es wohl möglich die RTX 4090 Ti sein. Denkbar ist aber auch, dass es eine neue Titan Grafikkarte werden könnte. Dafür würden dann die 48 GByte Grafikspeicher sprechen, die Gamer absolut nicht bräuchten. Selbst die 24 GByte der RTX 3090 und RTX 3090 Ti sind derzeit schon zu viel, abgesehen von den Spielen, die in 8K Auflösung gespielt werden.

Nvidia GeForce RTX 4090

Die neue RTX 3090 Ti hat schon eine Leistungsaufnahme von guten 450 Watt. Die RTX 3090 rund 350 Watt. Es wird geschätzt, dass die neue RTX 4000 Serie, sogar bis zu 600 Watt verbrauchen könnte! Das ist enorm viel Leistung! Dafür wurde bereits der neue PCI-Express 5.0 Stromstecker eingeführt (RTX 3090 Ti), der in der Lage ist mehr Strom zu liefern.

PCI-Express 5.0 Grafikkarte Stromasnschluss
Quelle: igorslab.de

Die neue Nvidia GeForce RTX 3090 Ti

Seit dem 29.03.2022 gibt es die neue Nvidia RTX 3090 Ti der Nachfolger der RTX 3090! Gleich vorweg, sie ist nicht günstig und siedelt sich in der TOP Liga der Grafikkarten an! Aktuell muss man, um die 2370€ bezahlen, wenn man sie sein eigen nennen will! Das ist nicht günstig und im Gegensatz zur schon echt teuren RTX 3090 mit UVP 1499€, sind das nochmals rund 870€ mehr! Stellt sich jetzt noch die Frage, was leistet die neue RTX 3090 Ti denn mehr als ihr Vorgänger?

Leistung / Performance RTX 3090 Ti

pcgameshardware hat die neue RTX 3090 Ti bereits ausführlich getestet, siehe YouTube Video!

Hier die technischen Daten:

  • NVIDIA CUDA®-Recheneinheiten: 10.752
  • Boost-Taktung (GHz): 1,86
  • Basistaktung (GHz): 1,67
  • Standard-Speicherkonfiguration: 24 GB GDDR6X
  • Breite der Speicherschnittstelle: 384 Bit
  • NVIDIA-Architektur: Ampere
  • Maximale digitale Auflösung: 7680 x 4320
  • Standard-Bildschirmanschlüsse:HDMI, 3x DisplayPort
  • Länge: 12,3 ” (313 mm)
  • Breite: 5,4 ” (138 mm)
  • Steckplatz: 3 Steckplätze
  • Leistungsaufnahme der Grafikkarte (W): 450
  • Erforderliche Systemleistung (W): 850
  • Zusätzliche Stromanschlüsse: 3x PCIe-8-polige Kabel ODER PCIe-Gen-5-Kabel mit 450 W oder mehr
RTX 3090 vs RTX 3090 Ti
RTX 3090 vs RTX 3090 Ti

Wie man gut in den Benchmark Tests sehen kann, ist die RTX 3090 Ti im Bereich Gaming stärker, als die RTX 3090 aber nur 9%! Gut, wer die stärkste Gaming Grafikkarte haben möchte kommt somit nicht an der 3090 Ti vorbei, jedoch ist sie viel zu teuer, um damit nur zu zocken! Meine Meinung 🙂 Ich selbst nutze die RTX 3090 aber auch nur weil damals die RTX 3080 (10 GB) nicht verfügbar war, denn die reicht zum Spielen und Videoschnitt vollkommen aus!

*In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf gelangst du direkt zum Anbieter. Solltest du dich dort für einen Kauf entscheiden, erhalte ich ei­ne kleine Provision. Danke für deine Unterstützung!

Dir gefällt die Seite auch, wo willst du sie teilen?

Willst du mich und meinen Blog unterstützen? So teile jetzt einfach meine Internetseite! Zum Beispiel in Blogs oder bei Twitter, Pinterest, Instagram, Facebook oder mit einem Freund. Vielen Dank für deine Unterstützung!

Schreibe deinen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Broschi
Broschi
Hi, ich bin Andreas. Seit 1999 erstelle ich Webseiten, daher kenne ich mich perfekt in WordPress, PHP, Affiliate Marketing und vor allem SEO aus. Solltest du Hilfe benötigen, dann schau mal hier. Ich liebe Technik gerade PCs mit allem was dazu gehört!
Broschi
Broschi
Hi, ich bin Andreas. Seit 1999 erstelle ich Webseiten, daher kenne ich mich perfekt in WordPress, PHP, Affiliate Marketing und vor allem SEO aus. Solltest du Hilfe benötigen, dann schau mal hier. Ich liebe Technik gerade PCs mit allem was dazu gehört!

Das könnte dich auch interessieren!

Inhaltsverzeichnis
Werbung*
Meinen Newsletter abonnieren

Meine neusten Artikel